Presse

Logo CUTISS News final

Serie B Finanzierungsrunde überzeichnet

CUTISS schliesst Serie B-Finanzierungsrunde ab –
Ziel von CHF 20 Millionen überzeichnet

Zürich, Schweiz, 29. Juni 2020 – CUTISS AG, ein innovatives Schweizer Life Science-Unternehmen, das Patienten mit grossen und tiefen Hautdefekten eine automatisch hergestellte, personalisierte Hautgewebetherapie, denovoSkin™, anbieten will, gab heute bekannt, dass es seine Serie B-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen hat. Die Mittelbeschaffung, auf CHF 20 Millionen abzielend, war schliesslich überzeichnet.
Der Erlös ermöglicht CUTISS die weitere Entwicklung von denovoSkin™, der einzigartigen personalisierten Hauttechnologie des Unternehmens zur Behandlung von Hautdefekten, z.B. aufgrund von Verbrennungen. Bevorstehende wichtige Meilensteine sind der Abschluss der laufenden klinischen Phase II-Studien, der Scale-up der Fertigung im Biotechnopark Zürich-Schlieren und die erfolgreiche Implementierung einer Prototyp-Maschine zur automatisierten Herstellung grosser Mengen an Haut aus einem kleinen Stück gesunder Haut. CUTISS hat die Ambition, im Jahr 2022 die Marktzulassung für denovoSkin™ in der Schweiz und in der Europäischen Union zu beantragen.
Dr. Daniela Marino, CEO und Co-Gründerin von CUTISS AG, kommentierte: „Wir fühlen uns sehr glücklich und privilegiert, dass wir eine überzeichnete Serie B-Finannzierungsrunde abgeschlossen haben. Wir werden diese Erlöse mit Umsicht investieren, mit dem Ziel, das Leben von Patienten mit Verbrennungen zu verbessern“.
Giammaria Giuliani Co-Gründer des Gisev Family Office und Mitglied des Verwaltungsrats von CUTISS, ergänzte: „Es war eine Ehre, als Lead-Investor für diese Serie B-Finanzierungsrunde zu fungieren. Die Unterstützung durch die Wyss Foundation sowie neue und bestehende Privatinvestoren und Family Offices zeigt das Potential, das viele Investoren in der Vision und Strategie von CUTISS sehen“.

Über CUTISS AG
CUTISS ist ein Swiss Life Science-Unternehmen (Spin-off der Universität Zürich), das personalisierte Hauttransplantationstechnologien zur Behandlung eines grossen Spektrums von Hautdefekten entwickelt. Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat, denovoSkin™, wurde in einer klinischen Phase I-Studie mit pädiatrischen Patienten am Kinderspital der Universität Zürich getestet. Phase II-Studien laufen derzeit in der Schweiz und der Europäischen Union und werden teilweise von Wyss Zurich finanziert. denovoSkin™ hat die Orphan Drug Designation für die Behandlung von Verbrennungen von Swissmedic, EMA und FDA erhalten. Darüber hinaus strebt denovoSkin™ eine Verbesserung der Lebensqualität auch von Wahlpatienten (rekonstruktive Behandlungen) an und kann durch Pigmentierung in Bezug auf die Komplexität weiterentwickelt werden.

Kontakt
CUTISS AG, CEO Daniela Marino, +41 76 230 80 46, info@cutiss.swiss, www.cutiss.swiss

Logo CUTISS News final

Erfolgreiche Serie B Finanzierungsrunde
mit CHF 18,7 Mio

CUTISS mit erfolgreicher Serie B-Finanzierungsrunde
– bisher aufgebrachte Mittel belaufen sich auf CHF 18,7 Millionen

Zürich, Schweiz, 4. Juni 2020 – CUTISS AG, ein innovatives Schweizer Life Science-Unternehmen, das Patienten mit grossen und tiefen Hautdefekten eine automatisch hergestellte, personalisierte Hautgewebetherapie, denovoSkin™, anbieten will, gab heute bekannt, dass es seine Serie B-Finanzierungsrunde erfolgreich gesichert hat. Die bisher aufgebrachten Mittel belaufen sich auf CHF 18,7 Millionen. Die Finanzierungsrunde wurde von Giammaria Giuliani (Gisev Family Office) angeführt, von der Wyss Foundation begleitet und von neuen und bestehenden privaten Investoren und Family Offices unterstützt. Die Serie B-Finanzierungsrunde, die auf insgesamt bis zu CHF 20 Millionen abzielt, ist noch nicht abgeschlossen; ihr endgültiger Abschluss wird für den 15. Juni 2020 erwartet.

Der Erlös ermöglicht CUTISS die weitere Entwicklung von denovoSkin™, der einzigartigen personalisierten Hauttechnologie des Unternehmens zur Behandlung von Hautdefekten, z.B. aufgrund von Verbrennungen. Bevorstehende wichtige Meilensteine sind der Abschluss der laufenden klinischen Phase II-Studien, der Scale-up der Fertigung im Biotechnopark Zürich-Schlieren und die erfolgreiche Implementierung einer Prototyp-Maschine zur automatisierten Herstellung grosser Mengen an Haut aus einem kleinen Stück gesunder Haut. CUTISS hat die Ambition, im Jahr 2022 die Marktzulassung für denovoSkin™ in der Schweiz und in der Europäischen Union zu beantragen.

2018 brachte CUTISS CHF 11,2 Millionen in einer Serie A-Finanzierungsrunde auf, an der Business Angels und Family Offices sowie Giammaria Giuliani (Gisev Family Office), Yellowstone Holding und die Zürcher Kantonalbank (ZKB) beteiligt waren. Zusätzlich wurden insgesamt CHF 4 Millionen von Innosuisse und der Europäischen Kommission gewährt (ohne Verwässerungseffekt).

Dr. Daniela Marino, CEO und Co-Gründerin von CUTISS AG, kommentierte: „Wir sind begeistert und fühlen uns geehrt über das grosse Interesse, das unsere Serie B-Finanzierungsrunde sowohl von privaten als auch von professionellen Investoren erhalten hat, insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen, herausfordernden Zeiten. Wir danken unseren bestehenden Aktionären für ihre anhaltende Unterstützung und unseren neuen Investoren für ihr Engagement und Vertrauen“.

Über CUTISS AG
CUTISS ist ein Swiss Life Science-Unternehmen (Spin-off der Universität Zürich), das personalisierte Hauttransplantationstechnologien zur Behandlung eines grossen Spektrums von Hautdefekten entwickelt. Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat, denovoSkin™, wurde in einer klinischen Phase I-Studie mit pädiatrischen Patienten am Kinderspital der Universität Zürich getestet. Phase II-Studien laufen derzeit in der Schweiz und der Europäischen Union und werden teilweise von Wyss Zurich finanziert. denovoSkin™ hat die Orphan Drug Designation für die Behandlung von Verbrennungen von Swissmedic, EMA und FDA erhalten. Darüber hinaus strebt denovoSkin™ eine Verbesserung der Lebensqualität auch von Wahlpatienten (rekonstruktive Behandlungen) an und kann durch Pigmentierung in Bezug auf die Komplexität weiterentwickelt werden.

Kontakt
CUTISS AG, CEO Daniela Marino, +41 76 230 80 46, info@cutiss.swiss, www.cutiss.swiss

Gérard Ber ist neues Verwaltungsratsmitglied

CUTISS AG informiert über zusätzliches Mitglied des Verwaltungsrates

Zürich, Schweiz, 28. May 2020 – CUTISS AG, ein innovatives Schweizer Life Science-Unternehmen, das Patienten mit grossen und tiefen Hautdefekten eine automatisch hergestellte, personalisierte Hautgewebetherapie, denovoSkin™, anbieten will, gab heute bekannt, dass es seinen Verwaltungsrat mit Gerard Ber als neu gewähltem, zusätzlichem und unabhängigen Mitglied des Verwaltungsrates erweitert hat.

Anlässlich der kürzlich abgehaltenen Generalversammlung 2020 von CUTISS wurde Dr. Gerard Ber für eine Amtszeit von einem Jahr als zusätzliches und unabhängiges Mitglied in den Verwaltungsrat des Unternehmens gewählt, womit sein Verwaltungsrat weiter gestärkt wurde. Gerard Ber war Mitbegründer, Chief Operating Officer und Mitglied des Verwaltungsrats von Advanced Accelerator Applications, einem innovativen radiopharmazeutischen Unternehmen mit Sitz in Frankreich, das 2018 von Novartis übernommen wurde. Zuvor war er als Export Area Manager für Westeuropa bei OM Pharma Schweiz (Vifor Pharma) in Genf und als Direktor für Marketing und Handel bei CIS Bio International/ORIS in Paris tätig. Heute ist Gerard Ber Life Science-Entrepreneur und Mitglied des Verwaltungsrates von u.a. Ymabs (New York). Er studierte Pharmazie an der Universität Grenoble (Frankreich). Dr. Gerard Ber ist Schweizer Staatsbürger.

Daniela Marino, CEO und Co-Gründerin von CUTISS, kommentierte: „Wir freuen uns und fühlen uns geehrt, dass Gerard Ber akzeptiert hat, ein unabhängiges Mitglied unseres Verwaltungsrats zu werden, und damit sein wertvolles und breites Know-how der Life Science-Industrie unserem aufstrebenden Unternehmen zur Verfügung zu stellen“.

Über CUTISS AG
CUTISS ist ein Swiss Life Science-Unternehmen (Spin-off der Universität Zürich), das personalisierte Hauttransplantationstechnologien zur Behandlung eines grossen Spektrums von Hautdefekten entwickelt. Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat, denovoSkin™, wurde in einer klinischen Phase I-Studie mit pädiatrischen Patienten am Kinderspital der Universität Zürich getestet. Phase II-Studien laufen derzeit in der Schweiz und der Europäischen Union und werden teilweise von Wyss Zurich finanziert. denovoSkin™ hat die Orphan Drug Designation für die Behandlung von Verbrennungen von Swissmedic, EMA und FDA erhalten. Darüber hinaus strebt denovoSkin™ eine Verbesserung der Lebensqualität auch von Wahlpatienten (rekonstruktive Behandlungen) an und kann durch Pigmentierung in Bezug auf die Komplexität weiterentwickelt werden.

Kontakt
CUTISS AG, CEO Daniela Marino, +41 76 230 80 46, info@cutiss.swiss, www.cutiss.swiss

Torino

Phase II Start in Italien

26.05.2020 – CUTISS AG gibt bekannt, dass denovoSkin™ in Italien mit der klinischen Phase II Studie für Patienten mit akuten Verbrennungen sowie rekonstruktiven Operationen begonnen hat. Erstes assoziiertes Zentrum ist Turin.

CUTISS AG erweitert das Management

Zürich, Schweiz, 28. October 2019 – CUTISS AG, ein innovatives Schweizer Life-Science-Unternehmen, das Patienten mit grossen und tiefen Hautdefekten eine automatisch hergestellte, personalisierte Hautgewebetherapie anbieten will, hat das Management Team weiter verstärkt.

Zum 1. Oktober wurde Kathi Mujynya Ludunge zum Chief Operation Officer von CUTISS ernannt. Sie wird für die Geschäftstätigkeit des Unternehmens sowie für alle Aktivitäten im Bereich Herstellung/GMP/Qualität (klinische und kommerzielle Produkte) verantwortlich sein. Kathi kommt vom Skin Research Institute of Singapore /A*STAR (Agency for Sciences, Technology and Research) zu CUTISS, wo sie seit 2016 als Head of Operations der Asian Skin Bank Platform arbeitete. Vor ihrem Umzug nach Singapur hatte Kathi mehrere leitende Positionen im Life Science-Bereich inne, darunter die Leitung von GMP-Produktions- und Entwicklungsprojekten für Healthpoint Therapeutics (Schweiz und USA) sowie die Leitung der Abteilung Manufacturing, Sciences and Technology (MSAT) bei Smith & Nephew (Fort Worth, Texas).

Kathi begann ihre berufliche Laufbahn in der Schweiz als Wissenschaftlerin am Institut für Pathologie der Universität Bern, gefolgt von der Position als Produktionsleiterin am Life Science-Start Up Modex Therapeutics/Isotis in Lausanne, bevor sie zum DFB Pharmaceuticals (Lausanne) kam. Kathi ist ausgebildete Zellbiologin (Ecole superieure de la sante) und erwarb anschliessend mit ihrem MBA (Universität Genf) Projektmanagementkenntnisse, gefolgt von einem Postgraduierten-Diplom in Management of Biotech and Pharmaceuticals Venture an der EPFL (Lausanne). Sie ist Schweizer und US-Bürgerin.

Kathi Mujynynya Ludunge sagte: „Ich freue mich nicht nur, mit meinem Mann in die Schweiz zurückzukehren und unsere Familie wieder in die Schweiz zu bringen, sondern auch bei CUTISS, einem aufstrebenden Life-Science-Unternehmen mit einer klaren Vision.“ Dr. Daniela Marino, CEO und Co-Gründerin von CUTISS AG, kommentierte: „Wir freuen uns, dass Kathi nach vielen Jahren im Ausland beschlossen hat, in die Schweiz zurückzukehren, um uns bei der Erreichung unserer Ziele zu unterstützen. Mit ihrem Know-how beläuft sich die Expertise im Haut-Bioengineering des Management-Teams von CUTISS auf 100 Jahre“.

Über CUTISS AG
CUTISS ist ein Swiss Life Science Unternehmen (Spin-off der Universität Zürich), das personalisierte Hauttransplantationstechnologien zur Behandlung eines grossen Spektrums von Hautdefekten entwickelt. Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat, denovoSkin™, wurde in einer klinischen Phase I-Studie mit pädiatrischen Patienten am Kinderspital der Universität Zürich getestet. Phase II-Studien laufen derzeit in der Schweiz und der Europäischen Union und werden von Wyss Zurich finanziert. denovoSkin™ hat die Orphan Drug Designation für die Behandlung von Verbrennungen von Swissmedic, EMA und FDA erhalten. Darüber hinaus verspricht denovoSkin™ eine Verbesserung der Lebensqualität auch von Wahlpatienten (rekonstruktiv) und kann durch Pigmentierung in Bezug auf die Komplexität weiterentwickelt werden.

Kontakt
CUTISS AG, CEO Daniela Marino, +41 76 230 8046, info@cutiss.swiss, www.cutiss.swiss

Scroll to Top

Newsletter

Would you like to contact us as a journalist?

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.