Technologie

Für die Herstellung von denovoSkin™ wird dem Patienten eine kleine Biopsie gesunder Haut entnommen. Aus dieser Biopsie werden epidermale und dermale Zellen isoliert und in vitro expandiert. Diese Zellen werden mit einem Hydrogel zu einem dermo-epidermalen Hauttransplantat zusammengefügt, danach ist denovoSkin™ bereit für die Transplantation um den Hautdefekt des Patienten zu decken. Klinische Studien zur Sicherheit von denovoSkin™ sind abgeschlossen, die klinischen Studien zur Wirksamkeit des Produktes werden in Kürze gestartet und von Wyss Zurich unterstützt.